· 

Körper trifft Körper

Anpassung

Die Papiermodelle verformen sich , je nachdem wie sie getragen werden. Um den Sitz am Körper zu überprüfen , muß ich ein anderes Material verwenden. Als Ring beispielsweise sind die Papiermodelle nur in einem frühen Stadium zu gebrauchen, als 3D Skizze. Hier brauche ich ein stabiles, belastbares Material.

 

Im Metall kann die Form ihren Feinschliff erhalten, der Schmuckkörper wird dem menschlichen Körper angepasst.

 

 

 

Technik Umsetzung

Wie werden mehrteilige Formen miteinander verbunden ? Welche Technik passt zum Charakter des Stückes ?

Die Körper zum Thema Perspektive sind aus einer Abwicklung entstanden , also aus einer Fläche, die nur durch Knicke oder Faltung dreidimensional wird.

Das möchte ich auch im Metall noch so handhaben. Die Knicklinien erhalten eine Linienperforation für saubere Knicke.

Auf Lötungen verzichte ich bewußt.

staffelung

Eine Form , die sich wiederholt, nur in der Größe variiert.

Zum Thema Staffelung entwickle ich Variationen einer Grundform, die aus einer Grundfläche , die eingeschnitten und gebogen wurde , zu einer dreidimensionalen Form wird.

 

Es entsteht ein Rhythmus , durch die Wiederholung und Staffelung innerhalb  des Körpers. Auch diese Formen entstehen durch Verformung einer einzigen Grundform , ohne Lötungen.

 

optische täuschungen

Zum Thema Strukturen habe ich flächige Formen entwickelt, die einen räumlichen Aufbau vortäuschen.

Es entsteht ein spannungsreiches Wechselspiel zwischen großflächiger Draufsicht, die Räumlichkeit suggeriert und der flachen, linearen Seitenansicht .



Hier just vor fun ein unterhaltsamer Link zu optischen Täuschungen

Ein Video mit Test, welche Form entsteht durch welche Abwicklung ?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0